0 Comments

Tischtennis
Meisterschaft, Pokalsieg, Aufstieg in die Bezirksoberliga

Nachdem es vor der Saison eine Umstrukturierung der Ligen gab, steckten sich die TT-Damen des FCH als Saisonziel einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Die Vorrunde konnte mit einem überraschenden 2. Platz, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer TSV Dinkelsbühl beendet werden. Das Entscheidungsspiel über die Meisterschaft sollte gleich am ersten Spieltag der Rückrunde stattfinden. Nach zwei überragenden Siegen von C. Schümann und M. Renner gegen die bis dahin ungeschlagene Nr. 1 der Dinkelsbühlerinnen und einem Überraschungssieg von Eva Haßler gegen die Nummer 2, behielten die Heilsbronnerinnen knapp die Oberhand.

Die Tabellenführung ließen sich die Damen des FCH dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung nicht mehr nehmen. Und so konnte die Meisterschaft in der Bezirksklasse A/West gefeiert werden. Hervorzuheben ist die Leistung von Christine Schümann, die das 2.beste Einzelergebnis erzielte und das 2.beste Doppel der Liga zusammen mit Julia Dobras stellte. Tolle Ergebnisse erkämpften sich ebenso Susanne Haßler und Maike Schümann.

Auch in der Pokalrunde konnten die Damen wieder ihre Klasse zeigen. In einem spannenden, fast 3- stündigen Match, holte man sich, nach einem knappen Sieg gegen den TTV Neustadt, den Bezirkspokal der Bezirksklassen Nord und somit die Qualifikation für das Final Four in Fürth.  Nicht gerade den besten Tagen erwischten dort die Heilsbronnerinnen. Nach zwei Siegen und einer unglücklichen Niederlage durften sich die FCH Damen über die Vizepokalmeisterschaft der Bezirksklassen freuen. Ab September wird die Damenmannschaft des 1.FC Heilsbronn in der Bezirksoberliga aufschlagen, mit dem Ziel die Klasse zu halten.

Die erfolgreichen Spielerinnen:
Susanne Haßler, Christine Schümann, Martina Renner,
Maike Schümann, Julia Dobras, Eva Haßler

Schreibe einen Kommentar