0 Comments

Die vielen Zuschauer gingen nach einem rassigen Kreisklassenspiel zufrieden nach Hause. Die junge Truppe um den neuen Heilsbronner Trainer Matthias Goßmann präsentierte sich mutig, entschlossen und stellte sich dem Spitzenreiter mit einer tollen Mannschaftsleistung entgegen. Diese bearbeiteten die Heilsbronner Abwehr um den starken Sebastian Post in der ersten Halbzeit mit vielen schnellen Angriffen über die Flügel. So war es nur folgerichtig, dass der Gast durch Andreas Stumpf in Führung ging. Das erste Saisongegentor schockte den Gastgeber aber nicht und Jakob Kupfer konnte bei einem Eckball seine Kopfballstärke ausspielen und zum Ausgleich einnicken.
In Durchgang zwei konnte dann der FCH sich ein Übergewicht erspielen und Mallick Jallow verwertete eine gut getimte Hereingabe von Andre Bammes. Der Gast ließ sich aber auch nicht lange bitten und konterte prompt zum 2:2 durch Marco Schnura. Angetrieben von Manuel Schwarz und den Burger-Brüdern spielten die weiß-schwarze Heimmannschaft weiter auf Sieg. Der Langenzenner Torschütze Marco Schnura wird die nächsten Sonntage wohl wenig zu tun haben, anders ist die völlig unnötige Tatlichkeit in der 80. Minute gegen seinen Gegenspieelr nicht zu erklären. Hier zeigte der gute Schiedsrichter Bashdar Aref Mohammed völlig zu Recht die Rote Karte. Am Ende bleibt ein Punktgewinn für beide Mannschaften, die von beiden Fanseiten gelobt wurden.

0:1 Andreas Stumpf (15. Minute)
1:1 Jakob Kupfer (17. Minute)
2:1 Mallick Jallow (50. Minute)
2:2 Marco Schnura (55. Minute)

bes. Vorkomnisse: Tätlichkeit Rote Karte Marco Schnura (80. Minute).

Schreibe einen Kommentar